ReflexArt - Gastkurs

Coachingkurs mit Schwester Jeannine (Peru)

    Idealerweise bringst Du eine Kundin oder einen Kunden mit, bei welcher etwas ansteht und Du mit Deiner Behandlung nicht weiterkommst. Im Saal verteilt wirst Du Deinen Kunden massieren. Jeannine kommt bei allen Reflexologinnen vorbei, pendelt die Kundin / den Kunden aus und gibt Dir Tipps wie Du diese Person am besten massierst.

    Nach der Massage und einer gemeinsamen Pause, werden wir die Kunden nach Hause entlassen um anschliessend gemeinsam die Fälle zu besprechen, wobei Jeannine wiederum ihre Tipps an alle weitergibt. Wir werden sicher auch genügend Zeit haben zur Beantwortung Eurer Fragen.

Der Kurs dauert ca. 2,5 h und findet in Adliswil statt. Kosten: CHF 100.-

24. November 2018 von 9-11.30 Uhr

Biographie

Schwester Jeanne Cattin ist Ordensschwester der Kongregation der Schwestern des heiligen Paulus von Chartres.
In der Schweiz geboren und aufgewachsen, entschied sie sich für ein Studium der Krankenpflege an der Universität von Caen in Frankreich, das sie 1961 mit einem Diplom abschloss. Ihren missionarischen Dienst begann sie 1972 in Afrika, wo sie bis 1984 in Kamerun tätig war. Nach einem Zwischenjahr in Rom wurde sie 1985 nach Peru entsandt, wo sie zuerst in Chincha, anschliessend in Ica und schliesslich in Chimbote pastoral tätig war.
Im November 1998 entdeckte sie zum ersten Mal die Reflextherapie – und hat sich seither voll und ganz dieser Therapie verschrieben.
Ihre Arbeit als Reflextherapeutin begann Schwester Jeanne 1999, seit 2000 führt sie diese Arbeit in Lima weiter.

Zurzeit ist sie die Direktorin des „Centro de Reflexoterapia, Hermanas de San Pablo de Chartres», des Zentrums für Reflextherapie der Schwestern des heiligen Paulus von Chartres, in Lima und der angeschlossenen Schule, die Reflexologen ausbildet. Die Schule gibt zudem die Zeitschrift „REFLEXO-PERU“ heraus, welche die Entdeckungen und Erfahrungen aus der jahrelangen reflexologischen Arbeit einem breiten Publikum zugänglich macht.

Anatomiekurs mit Sabine Lützelschwab (dipl. Physiotherapeutin FH und Reflexologin)

    Oft sind wir in unserer Arbeit an den Füssen unschlüssig, ob es sich bei den ertasteten Knöllchen oder Knötchen um Zeichen der Reflexpunkte oder um Probleme der Fussstruktur handelt. Sabine Lützelschwab, hilft uns mit ihrem Vortrag klarer unterscheiden zu können.

    Ziel ist es den Aufbau des Fussskeletts und dessen Bedeutung für die Fussform zu erkennen, die verschiedenen Strukturen am Fuss zu ertasten, die natürliche Bewegung der einzelnen Gelenke zu kennen und Übungen zum Erhalt von Beweglichkeit und Stabilität richtig anwenden zu können. Ausserdem lernen wir anhand von praktischen Übungsbeispielen geeignete Hilfestellungen für Eure Patienten mit anatomischen Fussproblemen und - deformitäten, wie zum Beispiel Hallux, Senkfuss etc.

Der Kurs dauert 3 Stunden und findet in Adliswil statt. Kosten: CHF 80.-

22. Juni 2019 von 9-12 Uhr

Biographie

Sabine Lütelschwab   Wohne seit 21 Jahren in Adliswil, bin 55 Jahre alt, verheiratet, mein Mann und ich haben 3 erwachsene Söhne. Ausbildung zur Physiotherapeutin 1985-1988, Inselspital Bern. Arbeite seit 21Jahren in Adliswil (Therapiecentrum Sihltal). Bin mit Herzblut bei meinem Beruf. Ständige Weiterbildungen in verschiedenen Richtungen, mit dem Ziel den Körper des Menschen und seine Funktionen/ Dysfunktionen noch besser zu verstehen.

Reflexologie bei Pater Josef Eugster in Bern von da an bei Laurence (Sr Jeannine-Methode). In der Freizeit verbringe gerne Zeit mit der Familie, spiele Golf, reise gern, koche und esse gern, liebe es Zeit in der Natur zu verbringen (wandernd, skifahrend, schwimmend).

Kurslokal: Rellstenstrasse 2, 8134 Adliswil - Kath. Kirchengemeinde